Merseburger Orgeltage

Themen und Mitwirkende


Die Themen

Seit der Übernahme der Orgeltage durch den Freundeskreis Musik und Denkmalpflege stellt Michael Schönheit das Festival alljährlich unter ein besonderes Motto:

24. MOT
28.9.-2.10.1994:
„Der Choral im Wandel der Zeiten“
25. MOT
12.-17.9.1995:
„organo concertato“
26. MOT
24.-29.9.1996:
„Passion und Auferstehung“
27. MOT
30.9.-5.10.1997:
„Mendelssohn und Brahms“
28. MOT
29.9.-4.10.1998:
„Das Meisterwerk in Meisterhand – Bearbeitungen und Transkriptionen“
29. MOT
21.-26.9.1999:
„Propheten in der Musik“
30. MOT
19.-24.9.2000:
„Bach und Liszt“
31. MOT
18.-23.9.2001:
„Hymnen und Psalmen“
32. MOT
17.-22.9.2002:
„Aus der neuen Welt“
33. MOT
16.-21.9.2003:
„Kleine Orgel ganz groß“ – Wiedereinweihung des restaurierten Rückpositivs
34. MOT
11.-18.9.2004:
„Krönung einer Königin“ – Die Wiedereinweihung der restaurierten Orgel
35. MOT
21.-26.9.2005:
„Geburtstag einer Königin“ – Die Ladegast-Orgel wird 150 Jahre
36. MOT
9.-17.9.2006:
„Von Mozart zu Schumann“
37. MOT
15.-23.9.2007:
„Von Pérotin bis Messiaen – Französische Musik aus 8 Jahrhunderten“
38. MOT
13.-21.9.2008:
„Händel, Haydn, Mendelssohn und ihre folgenreichen Englandreisen“
39. MOT
12.-20.9.2009:
„Sachsens Glanz – Jauchzet dem Herrn alle Welt“
40. MOT
11.-19.9.2010:
„Universum B A C H“
41. MOT
10.-18.9.2011:
„Franz Liszt“
42. MOT
15.-23.9.2012:
„Soli Deo Gloria – Von der Vielfalt der Musica sacra“
43. MOT
14.-22.9.2013:
„Aus fünf Jahrhunderten europäischer Musiktradition“
44. MOT
13.-21.9.2014:
„Maria und die heiligen Frauen – Marienbildnisse im Merseburger Dom“