25. Juni 2017

Kantatengottesdienst

25. Juni 2017

Zum Gedenken an den 250. Todestag von Georg Philipp Telemann am 25. Juni 1767

Kirchenmusik von Georg Philipp Telemann im Gottesdienst

„Singet dem Herrn ein neues Lied“ Psalm 96
für Sopran, Alt, Tenor, Bass, Chor, Streicher und Basso continuo

Missa brevis über „Allein Gott in der Höh sei Ehr“ TWV 9:2
für Sopran, Alt, Tenor, Bass, Streicher und Basso continuo

„Du bleibest dennoch unser Gott“ TWV 13:9b
Kirchenmusik zur 200-Jahfeier der Augsburgischen Konfession
für Sopran, Bass, Streicher und Basso continuo

DOMPREDIGER DR. MARTIN EBERLE – Liturgie und Predigt
FRANZISKA ZWINK – Sopran
SUSANNE LANGNER – Alt
MARKUS SCHÄFER – Tenor
KLAUS MERTENS – Bass
COLLEGIUM VOCALE LEIPZIG
KAMMERCHOR DER SCHLOSSKAPELLE SAALFELD
MERSEBURGER HOFMUSIK
DOMORGANIST MICHAEL SCHÖNHEIT – Musikalische Leitung und Orgel


Zum Gedenken an den 250. Todestag von Georg Philipp Telemann I

25. Juni 2017

Zum Gedenken an den 250. Todestag von
Georg Philipp Telemann am 25. Juni 1767
Zwölf Fantasien für Viola da gamba solo
THOMAS FRITZSCH – Viola da gamba
Eintritt 15 €/ erm. 12€

„Eine Neuentdeckung – Zwölf Fantasien für Viola da Gamba solo“

„Es sind nicht in allen Muscheln Perlen, aber man muß sie alle durchsuchen.“

Georg Philipp Telemanns 12 Fantasien für Viola da Gamba galten Musikliebhabern über Generationen hinweg als das verschollene Bernstein-Zimmer der solistischen Gambenmusik: Ihre Veröffentlichung im Jahre 1735 war zweifelsfrei belegt, doch schien nicht ein einziges Druckexemplar die Zeiten überdauert zu haben. Die Suche nach dem Verbleib der Gambenfantasien steigerte das Interesse an ihnen in einem Maße, wie es selbst Telemanns gewitzter Verkaufsstrategie zur Ehre gereicht hätte. Der überraschende Fund des vermutlich einzigen erhaltenen Druckexemplares aus dem Telemannischen Verlag durch Thomas Fritzsch darf mit Fug und Recht als musikalische Sensation bezeichnet werden.

Georg Philipp Telemann (1681 - 1767):
Zwölf Fantasien für Viola da Gamba solo

FANTAISIES pour la BASSE de VIOLLE,
faites et dediées à M.r Pierre Chaunell, par Telemann.

Fantasia 1 [c-Moll] TWV 40:26
Adagio / Allegro / Adagio / Allegro – Allegro

Fantasia 2 [D-Dur] TWV 40:27
Vivace / Andante / Vivace – Presto

Fantasia 3 [e-Moll] TWV 40:28
Largo – Presto – Vivace

Fantasia 4 [F-Dur] TWV 40:29
Vivace – Grave – Allegro

Fantasia 5 [B-Dur] TWV 40:30
Allegro – Largo – Allegro

Fantasia 11 [d-Moll] TWV 40:36
Allegro – Grave – Allegro

Pause

Fantasia 6 [G-Dur] TWV 40:31
Scherzando – Dolce – Spirituoso

Fantasia 9 [C-Dur] TWV 40:34
Presto – Grave – Allegro

Fantasia 12 [Es-Dur] TWV 40:37
Andante – Allegro – Vivace

Fantasia 7 [g-Moll] TWV 40:32
Andante – Vivace – Allegro

Fantasia 10 [E-Dur] TWV 40:35
Dolce / Allegro / Dolce / Allegro – Siciliana – Scherzando

Fantasia 8 [A-Dur] TWV 40:33
Allegro – Grave – Vivace


THOMAS FRITZSCH – Viola da gamba

Viola da gamba Lady Amber (siebensaitig), Holleschau (Mähren), 1774
Viola da gamba (siebensaitig) von Johann Casper Göbler
Breslau, 1784, ex Joachim Carl Graf von Maltzan